Sport Travel Network Europe - Dive Spots Red Sea

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit | Copyright©ETS&STN! 1). Tauchplätze Golf von Aqaba Taba - Coral Island 40min Fahrt von Nuweiba, 350m lang und 150m breit. Man erreicht die Küste mit den Dingis vom Al Salah el Din Hotel (220m von der Küste). Ein Gebiet mit wunderschönem Ausblick auf die Wüste und die Berge an der Grenze zwischen Jordanien und Saudi Arabien und die Berge des Sinai. Hier kann man die Nachbildung einer interessanten Burg besichtigen, die im 11.Jahrhundert von Salah el Din errichtet und von den Kreuzfahrern verwendet wurde. Der Tauchgang an der Südseite ist an einem flachen Riff, das man von der südwestlichen Bootsanlegestelle aus betaucht. Ein tiefer Tauchgang ist auch möglich, wenn man dem sanften Hang auf 30m Tiefe folgt, aber er ist nicht so interessant. Niemand taucht die Nord-Nordostseite, obwohl dort ein wunderschöner Korallenabhang auf 30m mit vielen Fischen und Korallenleben hinunter führt, der allerdings meerseitig ausgesetzt ist und manchmal sehr rau sein kann. Die West- und Nordwestseite ist uninteressant, weil flach und nur sandig. Der Fjord Eine wunderschöne Bucht, zirka 30min Fahrt nördlich von Nuweiba und ca. 10min südlich vom Coral Island. An der Nord- und Südseite der Bucht gut zum Schnorcheln und für Tauchgänge vom Boot. Sun Pool heißt ein wunderschöner Tauchgang. Weiter vom Fjord in südlicher Richtung, entfernt sich die Hauptstraße für ein paar Minuten von der Küste, wenn diese wieder in Sicht kommt, sieht man eine Tafel mit der Aufschrift "Sun Pool" und eine Piste, die zum Meer führt. Man folgt dieser Piste 700m zum Parkplatz am Strand. Hier hat man Zugang zum Wasser mit dem Riff linker Hand, d.h. der Tauchgang in Richtung Norden zu einem flachen Riff zwischen 6 und 20m Tiefe, mit einem sandigen Abhang mehr oder weniger breit, der weiter draußen dann absinkt. Der Tauchgang folgt vielen Korallenstöcken im Seichten, die sich aus dem Hauptriff und Sandboden erheben. Versuchen Sie nicht, weiter nördlich ins Wasser zu tauchen, da der Zugang schwieriger ist. Man beendet den Tauchgang an der Südspitze des Fjords. Die Nordseite der Bucht sieht ähnlich aus. Marsa El Muqabila Südlich des Fjords führt die Straße zirka 8km in die Berge. Wo sie zurück zur Küste kommt, ist der Zugang zum Tauchplatz Marsa el Muqabila, eine weit gestreckte Bucht. Der Einstieg ist am nördlichsten Ende der Bucht. Man geht über einen steinigen Strand und schwimmt über den 3m tiefen Sandgrund. Folgen Sie dem langsam absteigenden Grund in süd-östlicher Richtung bis zirka 12m Tiefe, wo der wunderschöne Garten aus Hartkorallen mit Höhlen und großen Formationen, die eine interessante Unterwasserlandschaft formen, beginnt. Fällt langsam bis 20m ab. Je nach Tauchplanung, zwischen 12 und 20m tauchen Sie in Richtung Süden und enden den Tauchgang in westlicher Richtung den Hang hinauf und dann wieder Richtung Norden die Küste entlang bis zum Einstieg. Ras Burka Nach dem vorstehenden Festland benannt, befindet sich dieser Platz zirka 50km südlich von Taba. Der Zugang zu diesem Tauchplatz ist über eine 1km lange Piste, die direkt an den Strand führt. Das Riff besteht hauptsächlich aus Flecken von Korallen und größeren Korallenstöcken in 5 bis 20m Tiefe. Der Einstieg erfolgt vom Strand, sie schwimmen bis zirka 6m hinaus. Folgen Sie dem Hang durch die Korallenstöcke bis zirka 20m. Es gibt viele farbige Korallenfische. Big Ruta Aus südlicher Richtung von Ras Burka folgt die Straße der Küste und biegt dann wieder ins Innere ab. Wenn sie wieder zur Küste zurück kehrt, liegt eine weite offene Bucht vor Ihnen. Das Riff beginnt nach zirka 700m und ist ungefähr 200m lang, von der Oberfläche ungefähr 20m tief. Dieser Platz kann mit dem Boot erreicht werden und die beste Anlegestelle ist im Süden, wo viele bunte Fische und Korallen zu sehen sind. An der Nordseite liegt ein kleines Wrack, das ganz interessant ist und noch weiter nördlich an einem sandigen Abhang befinden sich einige Korallenstöcke mit vielen Glasfischen. The Stars (Die Sterne) Zirka 1/2km nördlich von Devils Head finden Sie das Stars Beduinencamp. Davor führt ein kleines flaches Riff auf zirka 10m zu einem kleinen Plateau mit vielen kleinen Korallenstöcken weiter zu einem Abhang. Das Riff hier hat viele Farben und beherbergt viele Fische. Der Ein- und Ausstieg befindet sich an der Südseite des Camps, wo der Strand auf das Riff trifft und ist einfach. Sie können in beide Richtungen tauchen oder geradeaus zum Abhang und nach großen Fischen Ausschau halten.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjQyNjc=